Zur Geschichte der rechtsrheinischen Festungswerke

Matthias Kellermann

Der Autor, ausgewiesener Historiker, ist bereits mit seinen Untersuchungen zur Feste Kaiser Franz in Koblenz hervorgetreten, und wendet sich mit der nunmehr veröffentlichten Publikation den Koblenzer Festungsteilen auf der rechten Rheinseite zu.

Dazu bedient er sich als Grundlage seiner Studien zur Entfestigung von Koblenz, für die hauptsächlich Quellen aus deutschen Archiven wie den Stadt- und Landesarchiven in Koblenz, dem Bundesarchiv und dem Politischen Archiv des Auswärtigen Amtes ausgewertet wurden. Herausgekommen ist eine sehr detaillierte Studie, die sich vor allem der Zeit zwischen den Weltkriegen befasst und eine Reihe unbekannter Details zu Tage treten lässt. Der Autor beschreibt nach einem Überblick der rechtsrheinischen Werke nach 1854 zunächst die Systeme Oberehrenbreitstein (Fort Rheineck, Werk auf dem Elling), und Niederehrenbreitstein (Arzheimer Schanze, Ehrenbreitsteiner Ortsbefestigung, Horchheimer Tor) sowie das System Pfaffendorfer Höhe (Bienhornschanze, Fort Rheinhell), bevor auf Verbindungslinien, Wälle und Armierungsbauten eingegangen wird, um schließlich mit der Entfestigung 1927/29 (Anmerkungen zur Entfestigung, Werke Glockenberg und Pleitenberg, Fort Asterstein, Rettung der Festung Ehrenbreitstein) den Band zu beenden. Anmerkungen, Glossar, Quellen- und Literaturverzeichnis, Abbildungs- und Abkürzungsverzeichnis runden die Publikation ab.

Neben den bereits erwähnten „unbekannten Details“ liest sich besonders das Kapitel zur Rettung der Festung Ehrenbreitstein recht spannend. Nach wie vor steht die Frage im Raum, wem der Erhalt der Festung schlussendlich zu verdanken sei: dem amerikanischen General Allen, dem Rheinischen Verein für ländliche Wohlfahrt und Heimatpflege e.V. oder dem Leiter der Koblenzer Entfestigungsbehörde, Oberstleutnant a.D. Eduard Hüger. Nun, jeder hatte sicherlich seinen Anteil an der Rettung, letzten Endes schien die Motivation zum Erhalt des heute noch imposanten Bauwerks jedoch ganz anderen Überlegungen entsprungen zu sein, wie der Verfasser einleuchtend nachweist. Aber das soll hier noch nicht verraten werden …

HRN

Koblenz (Verlag Dietmar Fölbach); 2011
Broschur DIN-A-5, 212 Seiten, 82 SW-Abb.
ISBN 978-3-934795-63-1
amazon.de 14,80 €

 

 

Zum Seitenanfang